Die Geschichte von 'Knuffi'

Fotos vom kleinen Eichhörnchen & dem Knuffi-Retter-Team sehr ihr hier und Knuffi in Action, könnt ihr hier sehen. 

In einem Vogelnistkasten am Spielhaus ist in diesem Jahr ein Eichhörnchen eingezogen und hat Anfang/Mitte Mai Junge bekommen. Da die ‘Wohnung‘ anscheinend schnell zu klein wurde (wir wissen nicht, wie viele Kinder es sind, 2-6 sind möglich), ist sie viel früher umgezogen als üblich.                      Am sonnigen Umzugstag herrschte auf dem Spielplatz reger Betrieb, daher hat sich die Mutter wohl so furchtbar erschreckt, dass sie eines ihrer Kinder mitten auf dem Spielplatz verloren hat! Wir haben das Baby aufgehoben und in die Nähe der Bruthöhle gebracht: die Mutter kam auch wieder angeflitzt – erschreckte sich aber dermaßen vor den umstehenden kleinen und großen Menschen, dass sie panisch verschwand und leider auch nicht wieder gekommen ist! Angelika hat dann den Eichhörnchen-Notruf angerufen, da so kleine Eichhörnchen unbedingt fachkundige Hilfe brauchen!                                      (z.B. haben sie noch keinen Harndrang, d.h., gibt man ihnen etwas zu Trinken und stimuliert die Blase nicht fachgerecht, bekommt das kleine Tier starke Schmerzen; auch darf es keine Kuhmilch bekommen, ...) 

Das war jetzt zu tun:

1. Das Baby warmhalten (Kirschkernkissen), in der Nähe der Bruthöhle platzieren und weiträumig absperren. Oft taucht die Mutter innerhalb von 2 Stunden wieder auf…  

                                                                                 … hier leider nicht!

2. Eine Tonaufnahme von Lockrufen eines Eichhörnchen-Babys am Fundort, 15 Minuten laut abspielen. Diese Maßnahmen hat meistens Erfolg…

                              …hier leider nicht! 

3. Wir haben durch den Notruf Kontakt zu einer erfahrenen Eichhörnchen-Retterin von dem Eichhörnchennetzwerk ‘de Kattekers‘* bekommen und Astrid hat das kleine Eichhörnchen dann nach Reinbek gefahren – Vielen Dank dafür!

Der kleine Kerl – es ist nämlich ein männliches Eichhörnchen, hat die erste Nacht im Brutkasten und mit Hilfe seiner Zieh-Mama Sarah, die ihn alle zwei Stunden füttert, gut überlebt. 


Die Spielhaus-Kinder haben ihm den Namen ‘Knuffi‘ gegeben.


Wir berichten weiter über das Traunspark-Eichhörnchen ‘Knuffi‘ - also schaut hier immer wieder bei den Fotos nach, wie es ihm geht, wie er ausschaut und was er so macht. 

 

*Auf plattdeutsch/niederdeutsch heißen Eichhörnchen:             de Kattekers


Knuffi und vielen anderen Eichhörnchen wollen wir helfen - helft uns dabei und macht alle mit!

Wir wollen Knuffis Aufzieh-Mutter und ihr Team gerne bei ihrer tollen, ehrenamtlichen Arbeit unterstützen und sammeln SEHR VIELE Nüsse und gewünschte Sachspenden (Amazon-Wunschliste 1 hier anschauen und Wunschliste 2 hier anschauen. Von 0,85 € bis 99,90 € ist für jeden etwas dabei!

Gebraucht werden auch Walnüsse, Haselnüsse, Pinienkerne, … mit und ohne Schale. Kauft doch beim nächsten Einkauf eine Tüte Nüsse und bringt sie, und/oder eure Sachspenden, einfach im Spielhaus vorbei.                                                            

Ihr könnt euch auch mit einer kleinen Geldspende an dem Kauf einer größeren Wunschspende beteiligen – wenn 100 Leute jeweils nur 1,00 € geben, sind es zusammen doch 100,00 €! 


Die Kinder sind dazu in den nächsten Wochen mit ihren Spendenwünschen und Sammelbüchsen unterwegs…

Wir sammeln bis Knuffi groß genug ist und ausgewildert wird!


‘de Kattekers‘ ist ein seit vielen Jahren bestehendes Netzwerk in Hamburg und Schleswig-Holstein, das sich professionell um die Aufzucht, Versorgung und Auswilderung vor allem von Eichhörnchen, aber auch Feldhasen und Mauswieseln kümmert. 


Das Team besteht aus 16 Personen, die überwiegend aus dem medizinischen Bereich kommen. Teil des Teams sind auch zwei Tierarztpraxen, welche auf Eichhörnchen spezialisiert sind. So können nicht nur schwer verletzte Tiere jederzeit operativ versorgt werden, sondern auch kranke Tiere eine adäquate, engmaschige medizinische Versorgung bekommen. 


Jedes Tier bekommt die Zeit die es braucht und wird individuell und nach seinen Bedürfnissen betreut - das Ziel dabei ist immer die Auswilderung. Diese findet über Außenvolieren auf eigenen Grundstücken statt. 


Weitere Informationen zu ‘de Kattekers‘: 

https://www.facebook.com/deKattekers/ 

https://instagram.com/deKattekers?igshid=kd8hngplso7t 


Eichhörnchen-Notruf: 017655376864